Aktuelles

(Anti) Nazi-Demo in Pforzheim am 23.02.14

Am Sonntag, 23. Februar gibt es eine (Anti) Nazi Demo in Pforzheim. Sogenannte freie Kameradschaften und andere rechte Gruppen wollen den Jahrestag der Bombardierung Pforzheims wieder nutzen um Täter als Opfer darzustellen und ihre geschichtsrevisionistische, menschenverachtende Hetze zu verbreiten. Wir schließen uns dem Aufruf der NICHT LANGE FACKELN!-Initiative an: http://www.nonazis23feb.tk/

Schnupperprobe am Mi, 23.10.13

Du wolltest schon immer mal Samba spielen? Dann komm am Mi, 23.10.13 ab 18:30 ins Verdi-Haus (Czernyring 20) zu unserer Schnupperprobe. Wir wollen euch erzählen, was Samba ist, wie mensch Samba als politische Aktionsform nutzen kann und natürlich wollen wir auch mit euch zusammen spielen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich – komm einfach vorbei!

Sambaworkshop beim Klimacamp

Beim Klimacamp im Rheinland haben wir mehrere Samba-Anfänger_innen-Workshops gegeben. Da Samba natürlich ziemlich laut ist, mussten wir sehr lange suchen bis wir einen geeigneten Ort gefunden haben, wo wir keine Anwohner_innen stören. Zum Glück wurden wir beim RWE-Propagandazentrum „Terra-Nova“ fündig, konnten dort einen neuen Tune einstudieren und hatten auch ganz zufällig ein Transpi dabei…

samba

Sambaworkshop auf dem Campuscamp

Die letzten Tage war Campuscamp in Heidelberg und wir haben einen tollen Sambaworkshop gegeben. In einer großen Gruppe zu trommeln, macht doch noch mal mehr Spaß und es war wirklich toll, wie gut die Tunes nach nur zwei Stunden schon geklappt haben!

SambaWorkshop_small

Naziaufmarsch in Heidelberg verhindern!

Die NPD hat für diesen Samstag, dem 3. November, erneut eine Demonstration in Heidelberg angemeldet. Unter dem Motto „Gegen Kumpanei von Staat, Stadt und Antifa“ wollen sie von 10- 16 Uhr demonstrieren.

Die Gegenkundgebung wird ab 9 Uhr vor dem Hauptnahnhof stattfinden.

Zeigen wir den Nazis erneut, dass sie weder hier noch sonstwo willkommen sind!

Weitere Infos

NoNazisHD.wordpress.com

Stoppt den Waffenhandel! Legt den Leo an die Kette!

Jede Minute stirbt ein Mensch an den Folgen einer Gewehrkugel, einer Handgranate oder einer Landmine. Die deutschen Exporte von Kriegswaffen und Rüstungsgütern haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Zu den Empfängern deutscher Waffen, Rüstungsgüter und Lizenzen zählen auch Diktaturen und autoritäre Regime, die die Menschenrechte mit Füßen treten.

Deswegen protestieren wir am 26.10.2012 in Heidelberg gegen den Export von Leopard-2-Kampfpanzern nach Saudi-Arabien, Katar und Indonesien.

Treffen: Mahnwache vor dem Rüstungszuliefererbetrieb Rockwell & Collins (HD-Wieblingen, Grenzhöfer Weg 36) um 15 Uhr und Demo ab Bismarckplatz um 15.30 Uhr

Mehr Infos unter: http://aufschrei-waffenhandel.de/

No Nazis in Heidelberg!

Erst vor wenigen Stunden wurde bekannt, dass am Mittwoch, dem 3.Oktober 2012, die NPD eine Demonstration angemeldet hat. Wir wollen ihnen keine Möglichkeit geben, ihre rassistische und menschenverachtende Ideologie zu verbreiten.

Deswegen werden wir ihnen entgegentreten.

Setzt mit uns ein Zeichen gegen Faschismus!

Kommt am Mittwoch um 12 Uhr zum Bismarckplatz oder Hauptbahnhof in Heidelberg!

Weitere Infos unter:

NoNazisHD.wordpress.com

6. 10. Nazis in Göppingen? Läuft nicht!
Für Samstag, den 6. Oktober planen Nazis einen Aufmarsch in Göppingen. Dort hat sich bereits ein Bündnis dagegen gegründet und plant bunte und vielfältige Aktionen, um den Nazis zu zeigen, dass sie in Göppingen und auch sonst nirgendwo willkommen sind.
Weitere Infos: http://www.laeuft-nicht.tk/

30. Juni  Heilbronn stellt sich quer
Das Bündnis „Heilbronn stellt sich quer“ tourt am30. Juni durch die Region, um auch im ländlichen Raum zu zeigen, dass FaschistInnen überall unerwünscht sind. Gerade die ländliche Gegend um Heilbronn wird von den FaschistInnen genutzt, um ihre Propaganda zu streuen.
Im Dorf, in der Stadt, Überall – kein FUßbreit den FaschistInnen!
– Brackenheim 10.00 Uhr
– Eppingen 11.30 Uhr
– Sinsheim 13.00 Uhr
– Öhringen 15.00 Uhr

Am 30. April und 1. Mai wird es nicht langweilig werden!
Am letzten Tag im April findet wie gewohnt das Antifa-Straßenfest, nun schon zum 15. Mal, statt. Mit Rätsel, Infoständen und Musik soll nicht nur in den Mai hineingefeiert werden, sondern auch der Raum für reaktionäre Burschenschaften genommen werden.
Am 1. Mai sind dann Nazis in Mannheim (oder hier) unterwegs. Erster Treffpunkt: 9Uhr am Gewerkschaftshaus in Mannheim.
Kein Fußbreit irgendwelchen reaktionären, hetzerischen Ideologien!

Demo gegen AKW in

Neckarwestheim

1 Jahr Fukushima

Aus und Schluss für
Neckarwestheim 2!

Am 11.3.2011 löste ein Erdbeben und der nachfolgende Tsunami in Japan eine nicht fassbare atomare Katastrophe aus: In Fukushima schmolzen in drei Reaktoren die Brennelemente – der nächste Super-GAU nach Tschernobyl war eingetreten.

In Deutschland werden 8 Atomkraftwerke abgeschaltet, 9 erhalten eine Laufzeitgarantie. Dieser „Atomkonsens“ ist für uns nur eine Etappe. Denn erst 2015, 2017 und 2019 soll jeweils nur ein AKW stillgelegt werden. Erst in 10 Jahren, Ende 2021 und 2022, sollen die letzten sechs Atomkraftwerke stillgelegt werden – Neckarwestheim 2 als einer der letzten Reaktoren.

Unterdessen wird mit Steuergeldern die nächste Reaktor-Generation entwickelt und für den Bau von Atomkraftwerken im Ausland gebürgt. Und es wird weiter Atommüll produziert – allein in Neckarwestheim 2 jedes Jahr bis zu 53.000 Kilogramm hochradioaktiver Müll.

Atomausstieg sieht anders aus

Refugees Welcome – Antirassistisches Straßenfest am Sa, 03. März 2012 in Mannheim

Am Rande Mannheims im Industriegebiet liegt die Asylbewerberunterkunft. Kaum wahrgenommen von der Mannheimer Bevölkerung leben hier über 300 Menschen, die darauf warten, wie über ihr Schicksal entschieden wird. Politische Verfolgung, Krieg, Hungersnot, Umweltkatastrophen, Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung: Die Ursachen, warum Menschen fliehen sind vielfältig, aber immer wird die Flucht als letzter Ausweg in einer Existenz- und lebensbedrohenden Situation gesehen. Haben es Flüchtlinge geschafft nach Deutschland zu kommen, ist ihr Leben geprägt von Ausgrenzungen: Unsicherheit bzgl. des gestellten Asylantrags, Lagerunterbringung, Mangelversorgung bei Essen, Kleidung und Gesundheit, Arbeitsverbote, Residenzpflicht, Angst vor Abschiebungen und Abschiebehaft und andere asylrechtliche Schikanen bestimmen den Alltag.

Wir finden diese Zustände unhaltbar und fordern: Ein Recht auf Wohnen statt Flüchtlingslager! Abschaffung des Arbeitsverbotes! Bewegungsfreiheit statt Residenzpflicht! Existenzsicherung und Gesundheitsversorgung! Beseitigung der Abschiebehaft! Schließung aller Abschiebegefängnisse! Keine weiteren Abschiebungen! Keine Kriminalisierung der Flüchtlinge! Wer bleiben will, soll bleiben!
weitere Infos:  http://solifest.blogsport.de

Sinsheim: Nazikundgebung am Sa, 10. März 2012
Für den 10. März 2012 (15 Uhr) ruft die Neonazi-Gruppierung „Freie Nationalisten Kraichgau“ zu einer so genannten Mahnwache in Sinsheim auf.
Zu der Kundgebung, die der NPD-Funktionär Sebastian Fluder aus Ilvesheim angemeldet hat, wird mit dem NPD-Bundesvorsitzenden Holger Apfel auch rechte Polit-„Prominenz“ anreisen.
Neben dem Kreisvorsitzenden der Nazi-Partei NPD Jan Jaeschke aus Weinheim soll auch Daniel Knebel, stellvertretender NPD-Vorsitzender aus Hessen, sprechen. Des Weiteren ist mit dem baden-württembergischen NPD-Funktionär Alexander Neidlein ein Kroatien-Söldner und verurteilter Posträuber angekündigt.
Diese „Mahnwache“ der FaschistInnen knüpft an die Demonstration im Juli 2009 in Mauer sowie die Kundgebungen 2010 und 2011 in Sinsheim an. Mit dem Thema „Kindesmissbrauch“, das populistisch verdreht und mit rechter Ideologie unterfüttert wird, wollen die braunen Rattenfänger erneut Teile der Bevölkerung für ihr menschenverachtendes Gedankengut gewinnen.
Lassen wir das nicht zu!

Der Feind steht rechts!
Neonazis – gleich welcher Ausprägung – haben immer nur ein Ziel: den Aufbau einer Gesellschaft, die auf rassistischer Ausgrenzung, Verfolgung politischer Gegner, Staatsterror und dem Prinzip der so genannten Volksgemeinschaft beruht. Also auf einem System, dass einer solidarischen, freien, menschlichen und offenen Gesellschaft vollkommen entgegensteht.
Linke AntifaschistInnen, die leider oftmals das Ziel vollkommen haltloser Angriffe seitens bürgerlicher Kreise sind, stehen im Gegensatz dazu für eine weltoffene, solidarische und freie Gesellschaft.
Den Nazis keinen Fußbreit! Es gibt kein ruhiges Hinterland!

EinsteigerInnenworkshop

am 25.01.2012, 19 Uhr im ver.di-Haus

Ein Jahr Simon Brenner
Aktionswoche gegen Spitzel und Überwachung
Vor einem Jahr wurde der LKA-Spitzel Simon Brenner in Heidelberg enttarnt. Um die Öffent-lichkeit weiterhin zu informieren und den Druck auf die Behörden hinsichtlich der Aufklärung zu erhöhen, findet vom 11. bis 17.12. eine Aktionswoche statt, die von der Demo gegen Spitzel und Überwachung am Samstag, 17.12. um 15Uhr ab dem Hauptbahnhof Heidelberg beendet wird.

Occupy Education
Die ehemals als Bildungstreik bekannte Bildungsprotestbewegung flammt erneut auf! Kommt zur Demo in Heidelberg am Donnerstag, 17.11. um 11Uhr an den Hauptbahnhof und demonstriert für eine gerechtere Bildung.

Ende November: Castor stoppen! Atomausstieg sieht anders aus!

Infos zu den Aktionen in Gorleben

Infos zur Südblockade

18.-20. November Samba-Linksunten-Treffen in Heidelberg im Verdi-Haus

11. Nov 13-15 Uhr Anti-Castor-Aktion mit Campact in Heidelberg

Am 11. November macht unser Castor-Transport Station in Heidelberg. Von der Theodor-Heuss-Brücke aus wird sich der Transport begleitet von „Strahlenschutzexperten“ und „Schutzpersonal“ auf den Weg nach Gorleben machen. Doch immer wieder wird er von vielen Aktionsteilnehmer/innen zum Abbiegen gezwungen. Enden wird die Aktion mit einer Kundgebung auf dem Uniplatz.

Beginn: 13:00 Uhr, Theodor-Heuss-Brücke. Abschlusskundgebung: 14:30 Uhr, Uniplatz. 


24. September Anti-Rassismus-Aktion Mannheim

Am Samstag den 24.9.201 findet in Mannheim eine Demo “ gegen staatlichen Rassismus- für gleiche Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen“ statt. Start ist um 12 Uhr, die Route geht vom Wasserturm zum Abschiebeknast. Am gleichen Tag gibt es eine Kundgebung und Infostände am Paradeplatz von „PAX Europa“. Pax Europa ist eine rechtspopulistische Organisation, die ähnliche Thesen wie Sarrazin vertritt.

22. Juli Atomkraft wegbassen-Party plus Mini Nachttanzdemo gegen Atomkraft _

Das Semester geht dem Ende entgegen, Schulferien sind in greifbarer Nähe, der Sommer kommt (irgendwann): Da trifft es sich gut, dass der Karlstorbahnhof zum Ort der größten Party der Region wird. Auf 5  Floors geht euch hoffentlich nicht zu früh die Puste aus. Diese fünf Floors lassen einiges an Diversität zu: Von Minimal, Dubstep, Drum n’ Bass, über Ska und Balkan bis hin zu HipHop im Gumbelraum ist alles dabei. Mit dabei sind Gast Djs aus Berlin, die extra für diese Party hier her gekarrt werden. Es also gibt keine Ausreden mehr. Abendkasse sind 5 Euro und der Gewinn kommt zu 100% den Antiatominitiativen zu.
Im Vorhinein gibts als Warm-up eine Demo mit Soundwagen, wo man sich schonmal warm tanzen kann und die Botschaft der Party der breiten Öffentlichkeit präsentiert wird.

Mehr auf der Seite des Karlstorbahnhofs
Wir sehen uns am Freitag!

19:00 Uhr Hauptbahnhof Heidelberg Nachtanzdemo hin zur Party
ab 22:00 Uhr Karlstorbahnhof

Atomkraft Wegbassen Party


16. Juli Nazidemo in Gießen
Für den 16. Julirufen die NPD und JN Hessen zu einer Demonstration in Gießen  „für einen wirklichen System – und Politikwechsel“ auf.  Lasst uns gemeinsam in einer bunten und starken Gegendemo zeigen, dass eine „Wende“ in ihrem Sinne kein „neuer Anfang“ sein wird.

09. Juli S 21-Demo in Stuttgart
Der Schlichterspruch steht vor der Tür und um die Forderung der S21-GegnerInnen nach einem sofortigen Baustopp zu unterstreichen, laden diese am Samstag, 09. Juli zu einer Demo nach Stuttgart ein.
Beginn ist um 14.30Uhr ab dem Hauptbahnhof Stuttgart.
Heidelberger S21-GegnerInnen treffen sich um 11.45Uhr vor dem Hauptbahnhof Heidelberg zur gemeinsamen Hinfahrt. Es werden Ba-Wü-Tickets geteilt, so dass die Fahrt nur 7€ kosten wird.

05. Juni Sambaworkshop
Vom 02. bis zum 12. Juni findet das diesjährige CampusCamp im Neuenheimer Feld statt. Am So, 05. Juni wird es einen Sambaworkshop ab 16Uhr geben.

28.05. Anti-Atom-Großdemo in Mannheim
Die Reaktorkatastrophe von Fukushima hat erneut gezeigt: Atomkraft ist unbeherrschbar und birgt ein tägliches, tödliches Risiko. Hunderttausende gehen deshalb in diesen Monaten bundesweit auf die Straße und fordern entschieden den Atomausstieg. Am 28. Mai finden in 21 Städten bundesweit die nächsten großen Demonstrationen statt.
ab 12Uhr in Mannheim Hbf oder Ludwigshafen, Berliner Platz zum Ehrenhof des Mannheimer Schlosses, dort ab 13Uhr Kundgebung

20. bis 24.05. Stuttgart21: der Protest geht weiter
Camp:
 Vom 20. bis zum 24. Mai 2011 wird ein Camp in Stuttgart aufgeschlagen. Es werden Ideen entwickeltund kreative Aktionen geplant, mit denen der Bau von Stuttgart 21 gestoppt werden kann. Zudem werden Aktionstrainings, Workshops, Musik und Kleinkunst den Widerstand gegen Stuttgart 21 stärken und bundesweit vernetzen.
Das Camp ist offen für alle – egal ob für einen einzelnen Workshop, einen Tag oder das gesamte Wochenende.
Sitzblockade:  Am 23. und 24. Mai 2011 wird mit einer gewaltfreien Sitzblockade der Bau blockiert. Denn die Bahn hat einen Baustopp verkündet, baut aber fröhlich weiter – und will sich jetzt auch noch für den angeblichen Baustopp bezahlen lassen.

Anschauen!  Toller Film über die Samba-Aktion am 16.4. Freiburg.    Gemeinsam protestierten Sambatistas aus vielen Ländern und Regionen für die sofortige Herausgabe der Instrumente. Die Beschlagnahme der Instrumente der freiburger Sambaband fand am Tag der Proteste gegen den deutsch-französichen Gipfel im Dezember 2010 statt. Seit diesem Zeitpunkt werden die Instrumente im Amt für öffentliche Ordnung unter Verschluss gehalten.

Link zum Video: http://vimeo.com/22898696                         Weiteren Informationen über die Beschlagnahmung: http://www.sambasta.de/

25.04. Nicht vergessen, Aktionen an allen Atomkraftwerken  zum Jahrestag des Super-GAUs in Tschernobyl vor 25 Jahren. Weitere Infos findet ihr hier.

17.04.Hausbesetzung im Anschluss an die Nachttanzdemo in Heidelberg. Weitere Infos findet ihr hier.

16.04. Nachttanzdemo in Heidelberg. Gemeinsam für autonome Zentren in Heidelberg und überall tanzen.  Start 18Uhr.

16.04. Samba-Karneval für Protestfreiheit in Freiburg anlässlich der monatelangen Beschlagnahmung der Instrumente der Freiburger RoR-Band.

31.03. Kundgebung „Gegen das reaktionäre Bündnis von Elite und Mob!“ Mit RassistInnen gibt es nichts zu diskutieren!
Der notorische Rassist Thilo Sarrazin will unter dem rechten Motto „Grenzen und Pflichten von Political Correctness“ seine menschenverachtenden Thesen im Gespräch mit Manfred Osten im Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) propagieren. Es wird dazu aufgerufen, diese öffentliche Zurschaustellung von AkademikerInnen-kompabitel aufbereiteten Stammtischparolen nicht unkommentiert hinzunehmen.
Den Aufruf findet ihr hier.
Beginn: 19.00 Uhr
Ort: vor dem DAI (Sofienstraße 12)

21.03. Anti-Atom-Mahnwache 18.oo Uhr, Bismarckplatz

19.03.: „Bunte Zentren statt grauem Alltag!“ Demo für ein selbstverwaltetes Jugend- und Kulturzentrum in Bensheim 16.00 Uhr, Bensheim Bhf

14.03. Anti-Atom-Mahnwache 18Uhr Bismarckplatz, Fukushima heißt abschalten!

05.03.: Kundgebung „Gegen Polizeigewalt und Überwachungsstaat“ 16.00 Uhr, Anatomieplatz Heidelberg (Hauptstraße) Veranstaltet von der Antifaschistischen Initiative Heidelberg (AIHD) im Rahmen ihrer Kampagne „Still not loving the police“.

21.02. Der Naziaufmarsch in Dresden wurde erfolgreich blockiert! Leicht war das für die Beteiligten nicht, denn die Polizei hat massiv Wasserwerfer, Pfefferspray und Knüppel gegen die DemonstrantInnen eingesetzt. Zudem kam es zu Übergriffen durch die Nazis. Samstagabend wurde das Pressbüro von „Dresden nazifrei“ durch LKA-BeamtInnen gestürmt und durchsucht.  Sie nahmen mehrere Personen in Gewahrsam und beschlagnahmten alle Computer.
Mehr Infos und Bilder/Videos vom 19.02.  findet ihr hier:
www.dresden-nazifrei.com
www.heidelberg.dresden-nazifrei.com

15.02. Letzten Sonntag haben sich in Dresden 3,500 Menschen an Protestaktionen gegen den Naziaufmarsch beteiligt. Leider haben aber eine fragwürdige Stadtpolitik, skandalöse Gerichtsentscheidungen und ein riesiges Polizeiaufgebot ermöglicht, dass erneut 1.200 FaschistInnen in der Dresdner Innenstadt marschieren konnten. Gleichzeitig wurden AntifaschistInnen drangsaliert und schikaniert. Jetzt gilt es für den 19. Februar: Blockieren, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist!
Tickets für die Heidelberger Busse gibt es im Weltladen und Zuckerladen. www.heidelberg.dresden-nazifrei.com (regionale Homepage)
www.dresden-nazifrei.com
(bundesweite Homepage)
http://no-pasaran.mobi/

13.02. Es rollt wieder mal ein Castor durchs Land, diesmal vom ehemaligen Kernforschungszentrum mitten in Karlsruhe ins mecklenburg-vorpommerische Lubmin.  Doch bevor es losgeht wird erst einmal gefeiert – auf der Nachttanzblockade vom 15. auf den 16. Februar.

Landesweiter Aktionstag am 05.02.: Stuttgart21 bremst aus!
Die Schlichtungsgespräche haben mit Heiner Geißlers Empfehlung eines Stuttgart 21 PLUS ein enttäuschendes Ende genommen und der Protest geht weiter! Kommt alle am Samstag und helft mit, den Protest gegen das sinnlose Milliardenprojekt auch hier vor Ort unübersehbar zu machen! Treffpunkt: 14.00 Uhr, Bismarckplatz Von dort: Demozug zum Rathaus

26.01. Am 31.01. findet eine Infoveranstaltung zu den diesjährigen Blockaden gegen den Naziaufmarsch in Dresden (am 19.02.) statt. Es wird u.a. die Anreise aus Heidelberg besprochen, ihr bekommt rechtliche Infos und könnt Tickets für die Busse von Heidelberg nach Dresden kaufen. Wo?  –> Neue Uni
Wann? –> Montag, 31.01., 19.00 Uhr

Infos:
http://heidelbergnimmtplatz.blogsport.de/

23.01. Polizei und Odnungsamt haben die Bildungstsreik-Demo morgen nur unter strengen Auflagen genehmigt. Bis ins kleinste Detail wurde die Demo reglementiert.  Die Auflagen stellen einen Angriff auf die Versammlungsfreiheit dar und implizieren eine Gewaltbereitschaft  der DemonstrantInnen. In einer PM fordert das Bildungsstreikbündnis Heidelberg das Absehen von den Auflagen und der restriktiven Genehmigung der Versammlung.

BaWü brennt! Landesweite Protestwoche gegen das derzeitige Bildungssystem.
24.01.:
Demo in Heidelberg
26.01.: Demo in Karlsruhe
29.01. Landesweite Demo in Stuttgart

Lasst und gemeinsam auf die Straße gehen! Für gebührenfreie Bildung, für freien Hochschulzugang und Master für alle, für eine verfasste Studierendenschaft!